Alpentour-Leaderduo auch auf 2. Etappe siegreich

Die beiden Gesamtführenden und Sieger des Auftakts der 23. Alpentour Trophy, die Estin Greete Steinburg und der Kolumbianer Leonardo Paez, waren auch am zweiten Abschnitt in der Region Schladming-Dachstein erfolgreich. Beide feierten auf der 64 Kilometer langen und mit 3.200 Höhenmetern gespickten Etappe von Schladming hinauf zu den Giglachseen ihren zweiten Tageserfolg.

„Ich konnte meine Gegner gut kontrollieren und habe dann am Ende das Tempo nochmals angezogen“, berichtete der zweifache Weltmeister aus Kolumbien. Er baute seinen Gesamtvorsprung auf Daniel Geismayr auf über sieben Minuten aus. Der Österreicher landete hinter dem Italiener Samuele Porro auf dem dritten Tagesrang, rund eine Minute hinter Paez.

„Es lief sehr gut heute, aber die steilen Anstiege liegen mir nicht so wie den federleichten Kletterern wie Paez. Auf dem Terrain ist er eine Klasse für sich. Ich konnte aber den Abstand auf Frans Claes ausbauen und den zweiten Gesamtrang festigen“, erklärte der österreichische Marathon-Meister.

Der Belgier Claes verlor aufgrund eines Defektes zwei Minuten auf Geismayr, rangiert aber weiterhin auf dem dritten Platz in der Gesamtwertung. Zweitbester Österreicher des Tages wurde der Steirer David Schöggl auf Rang 13.

Bei den Frauen war Steinburg erneut die stärkste Athletin des Tages. Sie ging das Rennen erneut sehr konservativ an, war aber die absolut schnellste im zweiten Part und siegte mit einem Vorsprung von über vier Minuten. „Eigentlich habe ich gar keine Renntaktik. Ich konzentriere mich nur auf mich, auch wenn mich die Kontrahentinnen überholen. Ich setze einfach darauf, dass sie am Ende explodieren“, grinste die Estin, die in der Gesamtwertung einen komfortablen Vorsprung von über einer Viertelstunde schon hat.

Mit dem zweiten Tagesrang setzte sich die Schwedin Nellie Larsson auf den zweiten Platz im Gesamtklassement. Sie beendete die 2. Etappe viereinhalb Minuten hinter Steinburg. Dritte wurde die Deutsche Vanessa Schmidt. Sie ist auch nach zwei Etappen Dritte der Gesamtwertung. Beste Österreicherin wurde Marlies Feichtenhofer, die die viertschnellste Zeit erzielte. Sie führt in der Sportklasse.

Am Samstag wartet dann die 3. Etappe mit dem langen Anstieg hinauf zum Hauser Kaibling.

Ergebnis Männer:
1. Leonardo PAEZ (COL) 3:04.31
2. Samuele PORRO (ITA) + 1:00
3. Daniel GEISMAYR (AUT) + 1:01
4. Tony LONGO (ITA) + 1:02
5. Frans CLAES (BEL) + 2:56

Gesamtwertung
1. Leonardo PAEZ (COL) 6:16.47
2. Daniel GEISMAYR (AUT) + 7:01
3. Frans CLAES (BEL) + 9:00

Ergebnis Frauen:
1. Greete STEINBURG (EST) 4:06.57
2. Nellie LARSSON (SWE) + 4:26
3. Vanessa SCHMIDT (GER) + 6:50
4. Tanja PRILLER (GER) + 18:35
5. Michalina ZIOLKOWSKA (POL) + 22:15

Gesamtwertung
1. Greete STEINBURG (EST) 8:18.17
2. Nellie LARSSON (SWE) + 16:57
3. Vanessa SCHMIDT (GER) + 17:46

Menü